Trinationalen Eurodistricts Basel

Bevölkerung fordert besseren Transport

Den am 18.Juni vorgestellen Schlussfolgerungen eines Fragebogens steht das Thema Mobilität ganz oben auf der Liste der Alltagswartungen im trinationalen Ballungsraum.

Tram Dornach Basel
Bouchons Allemagne

© ETB J. Kauffmann

Anfang des Jahres wurde die Bevölkerung der deutsch-französisch-schweizerischen Agglomeration durch den Fragebogen des Trinationalen Eurodistricts Basel (ETB) eingeladen, "uns von Ihrem täglichen Leben in der grenzüberschreitenden Region zu erzählen".  Rund 1.200 Antworten wurden registriert. Während 88% von den Befragten als Vorteil es ansehen, in einem grenzüberschreitenden Gebiet zu leben, werden zahlreiche Besserungen erwartet.

Spontan erwähnten die Befragten die Mobilität an erster Stelle. Zwischen Einschränkungen aufgrund der Gesundheitskrise, Staus, dichtem Stadtverkehrs, fehlenden oder zu teuer Verkehrsmitteln und Mangel an Radstrecken fehlt es nicht an Beschwerden. Auf die spezifischere Frage "Was wünschen Sie sich für die Zukunft in der Grenzregion?" hielten 89% der Befragten den Ausbau von grenzüberschreitenden ÖPNV-Linien für wichtig oder sehr wichtig und 86% hielten harmonisierte Transportpreise für wichtig.

Der Rest ist für Abonnenten reserviert.
  • schon abonniert ?
  • sich einloggen
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie zum Erstellen Ihres Kontos verwendet haben
Geben Sie Ihr Passwort an, das Sie bei der Erstellung Ihres Kontos verwendet haben (8 Zeichen, einschließlich Großbuchstaben und Zahlen)
  • Der Zugang zu allen Inhalten der Website ist unbegrenzt.
  • Newsletters

Kein aktives Abonnement mit Ihrem Konto
Bestellen Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.