Forschung

boulanger-et-tombre

"Die Universität Lothringen ist von Natur aus europäisch"

Hélène Boulanger, Dozentin und Forscherin für Informations- und Kommunikationswissenschaften, wurde im Mai 2022 zur Präsidentin der Université de Lorraine gewählt. Gemeinsam mit Karl Tombre, dem für die europäische und internationale Strategie zuständigen Vizepräsidenten, äußert sie sich zur internationalen, europäischen und grenzüberschreitenden Positionierung der Institution, die 7.000 Mitarbeiter und 62.000 Studierende umfasst.

- Pascale Braun
Mathelin université Strasbourg

"KTUR hat den Grundstein für eine dynamische Zusammenarbeit beim Wissens- und Technologietransfer gelegt"

Michel de Mathelin, Vizepräsident der Universität Straßburg, blickt auf das KTUR-Projekt zurück, dessen Abschlusskonferenz am 22. September stattgefunden hat. Die Universität Straßburg folgt dem KIT (Karlsruher Institut für Technologie) in der Leitung des Netzwerks nach, das die Zusammenarbeit im Bereich der künstlichen Intelligenz und des Wissenstransfers beschleunigt hat.

- Mathieu Noyer

Universitäten suchen noch immer nach Wegen zur grenzüberschreitenden dualen Ausbildung

Das Interreg-Projekt Bridge ist zwar nicht gescheitert, hat aber gleichzeitig auch nicht funktioniert. Den sechs Partneruniversitäten und -hochschulen ist es nicht gelungen, Brücken zwischen tiefgreifend unterschiedlichen Systemen der dualen Berufsausbildung zu bauen. Aber sie haben auf Sackgassen hingewiesen und Querwege skizziert, um den Studierenden die Unternehmen näher zu bringen, die bereit sind, ihnen die Türen zu öffnen.

Illustration Bridge

Raumfahrtzentrum Lüttich: Leistungen, die sich selbst finanzieren

Die Wallonie beherbergt ein europäisches Schmuckstück der Raumfahrtindustrie: Das vor mehr als einem halben Jahrhundert von der Universität Lüttich gegründete Raumfahrtzentrum finanziert sich durch industrielle Verträge selbst.

 

 

Centre spatial de Liège: cas unique en Europe

Siehe auch

Wird Künstliche Intelligenz das Europa der Gesundheit aufbauen?

Am 26. April haben sich Politiker, Wissenschaftler und Akademiker im Europäischen Parlament in Straßburg mit Clinova befasst. Das grenzüberschreitende Projekt, das Kompetenzen im Bereich der Künstlichen Intelligenz im Dienste der Medizin mobilisiert, wurde als Grundstein für ein zukünftiges "Europa der Gesundheit" vorgestellt.

20.000 Euro für grenzüberschreitende Innovation in der Cybersicherheit

Die Technologie Region Karlsruhe (TRK) möchte ihrem mit 20.000 Euro dotierten NEO-Preis 2022 für Innovationen im Bereich der Cybersicherheit ein grenzüberschreitendes Profil verleihen. Elsässische Unternehmen und Organisationen sind aufgefordert, sich bis zum 19. Mai an der Ausschreibung zu beteiligen.

"Unsere Universitäten können zu Weltmeistern in nachhaltiger Entwicklung und Gesundheit werden"

Kreuzgespräch mit Michel de Mathelin und Thomas Hirth, Vizepräsidenten der Universität Straßburg für die Beziehungen zur sozioökonomischen Welt bzw. des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) für internationale Angelegenheiten, anlässlich des ersten Innovationstags am Oberrhein, der am 12. April von ihren Einrichtungen und zehn weiteren aus dem grenzüberschreitenden Raum mitorganisiert wurde.

Weitere Archive -
16
Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.