Elsass, Baden-Württemberg - Region Basel

Architektur, eine grenzüberschreitende Alternative

Am kommenden Herbst wird die Ausgabe 2021 der  Architekturtage Oberrhens eine verstärkte deutsch-französische Dimension gewinnen

Affiche Journée architecture

Nach der mit mutvoll bestätitgte 2020 Sitzung der Architekturtage des Oberrheins, hofft dieses Jahr die Veranstaltung,  ihre breite Dimension wiederzuerhalten, die sie nationalweit  und grenzüberschreitend zu einem Haupttermin des Fachgebeits bezeichnet. Vor der Pandemie zog sie jährlich 50.000 Besucher an. Wie in den vergangenen Jahren wird die Veranstaltung  Grenzen überwinden.  Durch Besichtigungen, Referaten und Fahrradtouren wird sich einen 360°-Blick auf dArt und Weise anbieten, wie Elsass, Baden-Württemberg und die Region Basel mit einem gemeinsamen architektonischen Thema umgehen. Das diesjährige Thema für  die vom 24. September bis 31. Oktober geplante Veranstatung lautet "Alternativen ? Architektur" / "Alternativen ? Architektur".
 

Umgestaltungen in Straßburg und Mannheim

Amélie Fleury

© DR

"In einer Zeit von vielfältigen Krisen  - wirschaftlichen, sozialen,  ökologischen  - geht es darum, mutmassliche Antworten der Architektur aufzuzeigen", erklärt Amélie Fleury, ständiges Mitglied des veranstlatenden Vereins, dem Europäischen Haus der Architektur am Oberrhein.

Place synogogue fribourg

© Vogel-Bau/Broer/Acute

Um diesen Fragen nachzugehen, sieht das Programm vier Themen vor. "Bauen mit dem Bestehenden" wird unter anderem die in Mannheim entstandenen Umnutzungen von Kirchen und die zahlreichen Umgestaltungen von mehr als hundert Jahre alten Gebäuden in Straßburg, wie die Tabakfabrik und das Stadtbad, letzteres aus der deutschen Periode 1870-1918.
 
Unter dem Thema "Ressourcen, Baumaterialien und Energie" wird unter anderem das Konzept eines "Hauses ohne Heizung" in Basel vorgestellt. Neue Wege des Zusammenlebens" wird sich mit baulichen Anpassungen beschäftigen für Telearbeit oder dem Zugang zu Freiräumen in der Natur, deren Wichtigkeit von den Lockdown uhervorgehoben wurde. "Architektur durch das Prisma anderer Künste" wird schliesslich originelle Wege der Neuinterpretation von Gebäuden und öffentlichen Räumen, durch Künstlern oder Architekten. So hat das Duo  Joschka Kannen - Matthias Fehrenbach,  auf dem Platz der Alten Synagoge in Freiburg im Breisgau ein rieses Zelt aus alten Masken gestaltet. Ein Projekt mit dem schelmischen Namen Future Fundament Pavilion, in Abkürzung FFP...

journées architecture affiche concours

© Maison européenne de l’architecture du Rhin supérieur

Die grenzüberschreitende Dimension der Tage wird in diesem Jahr durch eine wichtige Neuigkeit verstärkt: Ein Wettbewerb für Architekturstudenten wird über einen Zeitraum von 48 Stunden stattfinden und deutsch-französisch sein, da er zukünftigen Absolventen der Architekturschulen in Straßburg (Ensas und Insa) und Karlsruhe (KIT und Hochschule) offen steht. Ziel ist es, die Initiative  in den nächsten  auch auf Architekturstudenten aus Basel auszuweiten.

Grenzüberschreitendes Verein nach Art

Der Veranstalter der Journées, die Maison européenne de l'architecture du Rhin supérieur, definiert sich als "einziger  grenzüberschreitender Architekturverein in Frankreich". Seit der Gründung  sind wir deutsch-französisch. Die Architekturtage werden nach und nach auf ein weiteres Gebiet bis nach Heidelberg und Mannheim ausgedehnt", betont der Vereinsvoristzender,  Architekt Claude Denu.
 

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.