Oberrehin

Neues Kapitel an der Spitze des Uni-Netzes Eucor

Für die kommenden drei Jahren übernehmen die Rektorin der Universität Basel und der Vizepräsident des KIT-Instituts Karlsruhe die Führung des grenzüberschreitendes Campus.

Thomas Hirth et Andrea Schenker-Wicki

Ein neues Duo kommt an die Spitze des grenzüberschreitenden Verbund von Universitäten Eucor. Prof. Dr. Dr. h.c. Andrea Schenker-Wicki, Rektorin der Universität Basel, wurde im Juni zur Präsidentin gewählt.

Ihre Funktion in Basel erhält sie seit sechs Jahren, nachdem sie an der Universität Zürich Professorin für Betriebswirtschaftslehre war. Von 2012 bis 204 war sie dort Prorektorin Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Die Präsidentschaft von Eucor hatte sie interimsmässig im Oktober 2029 übernommen, als Nachfolgerin von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer aus der Universität Freiburg.

Die andere führende  Funktion, nämlich die Stellvertretung der Präsidentschaft, hat Prof. Dr. Thomas Hirth übernommen. Seit fünf Jahren ist er Vizepräsident der Universität Karlsruhe – jetzt KIT, Karlsruher Institut für Technologie – für Innovation und Internationales, anschliessend von seiner Karriere im Unterricht und in der Forschung für Energie-Engeneering und und Bio-Engeneering an der Universität Stuttgart.

Seit 2019 bringt « Eucor – The European Campus » die fünf Universitäten des Oberrheins Ballungsraum zusammen : Strassburg, Université de Haute-Alsace, Basel, Freiburg und KIT/Karlsruhe.

Ein Schwerpunktberecich wird Personalised Health darstellen, in dem wir gemeinsam einene dynamischen und international vernetzten Forschungs- und Innovationscluster aufbauen möchten”, hat Andrea Schenker-Wicki angekündigt.

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.