Oberrhein

Krankenhäuse : Ungleichheiten zwischen den Gebieten aufgezeigt

Mit der Vergrößerung der Gesundheitsinfrastrukturen und -dienstleistungen in den drei Komponenten des Oberrheins weist das Stadtplanungsamt der Region Mulhouse darauf hin, dass es auf der französischen Seite ein dichteres Angebot an Gesundheitsversorgung gibt, aber mehr Personal in Südbaden und Basel. Ein gemeinsamer Nenner ist die Überalterung des Gesundheitspersonals.

Universitaetsspital Basel

Die Agence d'urbanisme de la région mulhousienne (AURM) hat einen umfassenden Bericht über französische, schweizerische und deutsche Gesundheitsinfrastrukturen erstellt, der sich auf die südliche Grenzregion am Oberrhein fokusiert. Anzahl und Dichte der Infrastrukturen, Verteilung der Arbeitsplätze, Vergleich der Krankenversicherungssysteme, Bevölkerungsprofile und Verteilung der Gesundheitsdienstleistungen zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor werden im Detail untersucht. Die Unterlage zeigt einen deutlichen Kontrast auf beiden Seiten des Rheins.

Der Rest ist für Abonnenten reserviert.
  • schon abonniert ?
  • sich einloggen
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie zum Erstellen Ihres Kontos verwendet haben
Geben Sie Ihr Passwort an, das Sie bei der Erstellung Ihres Kontos verwendet haben (8 Zeichen, einschließlich Großbuchstaben und Zahlen)
  • Der Zugang zu allen Inhalten der Website ist unbegrenzt.
  • Newsletters

Kein aktives Abonnement mit Ihrem Konto
Bestellen Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.