Grossregion

Künstliche Intelligenz versteht grenzüberschreitende Stärken

Das deutsch-französische Unternehmen natif.ai erhöht um ein Vielfaches die Geschwindigkeit bei der Bearbeitung von Geschäftsdokumenten, während das luxemburgische Unternehmen Tetrao internationale Daten über grüne Finanzen untersucht. Beide Startup-Unternehmen haben von einem dichten Universitätsnetz, von umfangreichen privaten Investitionen und von der günstigen Grenzlage profitiert.

compta-ai-ok

Natif.ai und Tetrao kennen sich nicht, aber sie sind sich sehr ähnlich. Beide Unternehmen setzen Künstliche Intelligenz für kommerzielle und finanzielle Anwendungen ein, indem sie sie vom maschinellen Lernen zum automatischen Verstehen weiterentwickeln. Natif.ai, 2019 auf dem Campus der Universität des Saarlandes gegründet, geht direkt aus dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz DFKI in Saarbrücken hervor. Tetrao wurde 2014 von Christian Gillot, einem an der Universität Lothringen ausgebildeten Doktor der Philosophie und Mathematiker, gegründet und stützt sich nach wie vor auf den Pool des Forschungszentrums Inria Nancy und seines Lothringer Labors für Forschung in Informatik und ihren Anwendungen (Loria). Die beiden Unternehmen haben sich nach Frankreich begeben, um dort Märkte für das eine und Arbeitskräfte für das andere Unternehmen zu finden.
 

Der Rest ist für Abonnenten reserviert.
  • schon abonniert ?
  • sich einloggen
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie zum Erstellen Ihres Kontos verwendet haben
Geben Sie Ihr Passwort an, das Sie bei der Erstellung Ihres Kontos verwendet haben (8 Zeichen, einschließlich Großbuchstaben und Zahlen)
  • Der Zugang zu allen Inhalten der Website ist unbegrenzt.
  • Newsletters

Kein aktives Abonnement mit Ihrem Konto
Bestellen Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.