Grand Est – Deutschland

" Der Name Grand Est erinnerte mich an den hohen Norden "

Beatrix von Conta, Fotografin

Die in Kaiserslautern geborene und in der Drôme lebende Beatrix von Conta ist eine der fünf Fotografen, die von der Foto-Mission des Grand Est ausgewählt wurden, um das Gebiet auf dokumentarische und zugleich künstlerische Weise zu präsentieren. Die Ausstellung "Grand Est, eine Foto-Mission" wurde am 7. Dezember eröffnet und wird bis zum 19. Februar 2023 im Arsenal in Metz zu sehen sein.

beatrix-von-conta-par-cliona-aran-islands-mg-1619

Wie sind Sie an den Grand Est herangegangen?

Ich kannte die Region bereits aus meiner Arbeit über Les Eparges, ein Schlachtfeld im Departement Meuse, und über die Stadt Chaumont mit dem inzwischen verstorbenen Fotografen Vincent Cordebard. Ich hatte also nur bruchstückhafte Kenntnisse über den Grand Est. Der Name dieser neuen Region erinnerte mich an den hohen Norden: ein unbekanntes Gebiet, das jedoch vertraute Aspekte aufweist und zum Ausbrechen einlädt.

Zunächst orientierte ich mich an Landkarten. Auch wenn Satelliten heutzutage jedes Detail eines Gebiets zeigen können, liebe ich Karten, weil sie Projektionen, Abstraktionen und eine flache Darstellung eines Stücks Welt auf einem Stück Papier sind. Auf diese Weise hatte ich mich bereits der Gaspésie, Kenia oder der Region um Barcelona genähert.

Der Rest ist für Abonnenten reserviert.
  • schon abonniert ?
  • sich einloggen
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie zum Erstellen Ihres Kontos verwendet haben
Geben Sie Ihr Passwort an, das Sie bei der Erstellung Ihres Kontos verwendet haben (8 Zeichen, einschließlich Großbuchstaben und Zahlen)
  • Der Zugang zu allen Inhalten der Website ist unbegrenzt.
  • Newsletters

Kein aktives Abonnement mit Ihrem Konto
Bestellen Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.