Oberrhein

Julien Taillade, Präsident von Hansgrohe Wasselonne

"Unsere Gruppe hat sich auf beiden Seiten des Rheins organisiert"

Julien Taillade, Präsident und Betriebsleiter von Hansgrohe Wasselonne, erklärt die täglichen Beziehungen, die der elsässische Standort des Herstellers für Sanitärprodukte (230 festangestellte Mitarbeiter und 100 Millionen Euro Jahresumsatz) mit anderen Werken des deutschen Konzerns auf der anderen Rheinseite und vor allem mit dem Logistikzentrum in Offenburg unterhält. Ende 2021 wurde Hansgrohe Wasselonne als einhundertstes Unternehmen von der Wirtschaftsförderungsagentur Adira mit dem Label "Alsace excellence" ausgezeichnet.

Julien Taillade Hans Grohe

Wie ist die Produktion Ihres Unternehmens im Elsass mit der Logistik in Deutschland verknüpft?

Das zentrale Logistikzentrum von Hansgrohe, das sich in Offenburg direkt gegenüber von Straßburg befindet, ist sowohl unser Eingangs- als auch unser Ausgangstor. Wir erhalten zweimal täglich unsere Komponenten von diesem Standort, der seinerseits die Lieferungen von europäischen und asiatischen Lieferanten zentralisiert. Die Produkte, die unsere Produktionslinien verlassen, gehen dann wieder zurück nach Offenburg, um von dort aus vertrieben zu werden: entweder direkt an Kunden in der ganzen Welt oder, wenn es sich um Halbfertigprodukte handelt, zur Bearbeitung in andere Werke.

Der Rest ist für Abonnenten reserviert.
  • schon abonniert ?
  • sich einloggen
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie zum Erstellen Ihres Kontos verwendet haben
Geben Sie Ihr Passwort an, das Sie bei der Erstellung Ihres Kontos verwendet haben (8 Zeichen, einschließlich Großbuchstaben und Zahlen)
  • Der Zugang zu allen Inhalten der Website ist unbegrenzt.
  • Newsletters

Kein aktives Abonnement mit Ihrem Konto
Bestellen Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.