Saar Moselle

„Saarländische Landesregierung wünscht sich mehr Schwung bei der grenzüberschreitenden Berufsausbildung.“

Anika Roshan und Marc Meyer, Delegierte von ProTandem

Die deutsch-französische Agentur ProTanden für den Austausch in der beruflichen Bildung erleichtert jungen Menschen den Blick über den eigenen Tellerrand ins jeweilige Nachbarland. 2023 soll ein neues Konzept die grenzüberschreitende Berufsausbildung im Saarland und Lothringen beflügeln. ProTandem mit Sitz in Saarbrücken wird seit 1980 mit gleichen finanziellen Mitteln vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wie in Frankreich vom Außen-, Arbeits- und Bildungsministerium.

Delegierte ProTandem

Was ist die Zielsetzung von ProTandem?

Anika Roshan, Deutsche Delegierte: Bei ProTandem geht’s vor allem darum, dass junge Menschen voneinander lernen, gegenseitig profitieren und ihre Chancen am Arbeitsmarkt sowohl in Frankreich als auch in Deutschland erhöhen.
In über 40 Jahren haben wir bereits über 110.000 Azubis aus über 50 Ausbildungsberufen in Unternehmen und Ausbildungsstätten beider Länder über unser Austauschprogramm vermittelt. Das sind 200 Gruppenmobilitäten pro Jahr. Dazu zählen die gängigen Berufe der Industrie, Verwaltung und des Handwerks, aber auch seltene Berufe wie Orthopädieschuhmacher und seit 2021 auch vollzeitschulische Ausbildungen wie Pflegeberufe.

Der Rest ist für Abonnenten reserviert.
  • schon abonniert ?
  • sich einloggen
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie zum Erstellen Ihres Kontos verwendet haben
Geben Sie Ihr Passwort an, das Sie bei der Erstellung Ihres Kontos verwendet haben (8 Zeichen, einschließlich Großbuchstaben und Zahlen)
  • Der Zugang zu allen Inhalten der Website ist unbegrenzt.
  • Newsletters

Kein aktives Abonnement mit Ihrem Konto
Bestellen Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.