Grossregion

Eugen Roth, Der Präsident des interregionalen Gewerkschaftsrates der Großregion

"Die Krise hat das Verdienst, dass offensichtliche Defizite eingestanden werden"

Eugen Roth, Mitglied der sozialdemokratischen Partei SPD und ehemaliger, stellvertretender Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz/Saarland, wurde im Juni 2021 zum Vorsitzenden des interregionalen Gewerkschaftsrats der Großregion gewählt. Der ehemalige Polizist, der auch Präsident des saarländischen Handballverbands war und Co-Vorsitzender des Beirates der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt an der Universität des Saarlandes ist, spricht über die Auswirkungen der Gesundheitskrise auf die Arbeitnehmer in der Großregion.

photo-roth

Hat die Pandemie Ihrer Meinung nach die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gestärkt oder im Gegenteil gezeigt, dass im Krisenfall die nationalen Reflexe wieder die Oberhand gewinnen?

Beide Behauptungen haben sich bewahrheitet. Nach der absurden und katastrophalen Entscheidung, die Grenzen am 16. März 2020 zu schließen, wurde die Zusammenarbeit zunächst wieder aufgenommen und dann verstärkt. Die Gesundheitsfachkräfte des Robert-Koch-Instituts in Deutschland und die regionale Gesundheitsbehörde des Grand Est haben verstanden, dass sie miteinander kommunizieren müssen. Die Aufnahme von französischen Patienten in deutschen Krankenhäusern war eine sehr konkrete Demonstration dieser Zusammenarbeit.

Der Rest ist für Abonnenten reserviert.
  • schon abonniert ?
  • sich einloggen
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie zum Erstellen Ihres Kontos verwendet haben
Geben Sie Ihr Passwort an, das Sie bei der Erstellung Ihres Kontos verwendet haben (8 Zeichen, einschließlich Großbuchstaben und Zahlen)
  • Der Zugang zu allen Inhalten der Website ist unbegrenzt.
  • Newsletters

Kein aktives Abonnement mit Ihrem Konto
Bestellen Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.