Belgien Luxemburg

Wie lange kann man schon über den Standstreifen fahren?

Seitdem Belgien im Mai 2019 einen Standstreifen für Fahrgemeinschaften auf der E411 in Richtung Arlon (Belgisch Lothringen) Luxemburg geöffnet hat. Die Sanierungs- und Umbauarbeiten dauerten sieben Monate.

bau-covoiturage-arlon

Die Idee dieses Pilotprojekts bestand darin, Staus auf Autobahnen zu verringern, indem Taxis und Autos mit mehr als drei Fahrgästen einschließlich Fahrer auf dem Standstreifen im Stau und während der Hauptverkehrszeiten zugelassen wurden.

Kameras auf der 11 km langen Strecke scannen die Autos, um nicht berechtigte Fahrer zu identifizieren. Aber sobald sie die Luxemburger Grenze überschritten haben, müssen die 47.000 belgischen Autofahrer, die täglich die E411 benutzen, wieder zweispurig fahren, mit einem Standstreifen, der für den Verkehr absolut verboten ist.

Um hier Abhilfe zu schaffen, plant das Luxemburger Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten, bereits in diesem Jahr den Beginn von Bauarbeiten, die bis 2023 dauern werden.

Das Projekt ist Teil der Strategie der Regierung Modu 2.0, die vorsieht, "die durchschnittliche Belegungsrate beim Pendeln bis 2025 auf 1,5 Personen pro Auto zu erhöhen (gegenüber derzeit 1,22)", was zwei Personen in einem von zwei Autos entspricht.

Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.