Anzeige
Grenzüberschreitende Institutionen

Grenzüberschreitende Institutionen

Weiterlesen
Transfrontalier
Schéma coopération Alsace réunion

Elsass skizziert eine kooperative grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Die neue europäische Gebietskörperschaft Elsass stellte am 11. Mai die Grundsätze des in ihrer Geburtsurkunde verankerten Schemas für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit vor. Die Vorlage geht von einer Vielzahl lokaler Projekte aus, die es nun zu ordnen, mit den deutschen und schweizerischen Nachbarn voranzutreiben und bei der Bevölkerung populär zu machen gilt.

- Mathieu Noyer
Umfrage

Wie nehmen Grenzgänger*innen die Grenzregion wahr?

Das Jean-Monnet-Netzwerk FRONTEM (Straßburg) und das Euro-Institut (Kehl) wollen herausfinden, welche Rolle die Grenzregion am Oberrhein für die Menschen auf beiden Flussseiten spielt. Eine große Umfrage, die noch bis zum 31. Mai möglich ist, soll Ergebnisse liefern, um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu verbessern.

- Annalina Ebert
route-66-europe

Bürger beschildern die Europäische Route

Aus einem kleinen Projekt können große Strecken entstehen. Das von der saarländischen Stiftung Via Democratia Europa und dem Europazentrum Robert Schuman in Scy-Chazelles gemeinsam getragene Projekt soll ein grenzüberschreitendes Äquivalent zur berühmten amerikanischen Route 66 schaffen und ein "Wikipedia der Zivilgesellschaft der Großregion" schaffen. Ein Bürgernetzwerk hat bereits auf den Aufruf reagiert.

guillemin

"Zwei Jahre Gesundheitskrise haben die Verbindung zwischen den Mitgliedern von SaarMoselle verstärkt"

Florence Guillemin ist Spezialistin für öffentliches Recht und europäische Governance. Sie leitete rund zehn Jahre lang eine Berliner Strategieberatungsfirma. Die Normannin wurde im Januar dieses Jahres zur Generaldirektorin der Dienststellen des Eurodistrikts SaarMoselle ernannt, nachdem sie zuvor kurzzeitig die Leitung des grenzüberschreitenden Städtenetzes Quattropole innehatte. Sie leitet ein Team von neun Personen und wird in dieser Funktion die territoriale Strategie eines Einzugsgebiets mit 600.000 Einwohnern zwischen dem Saarland und der Ostmosel umsetzen.

Uschi Macher

Uschi Macher, Referatsleiterin für internationale Angelegenheiten im Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes

Als Leiterin des Referats Kultur, Industriekultur und kulturelle Bildung und internationale Kooperationen im Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes ist Uschi Macher seit drei Jahrzehnten eine feste Größe in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Zum Ende ihrer Laufbahn reflektiert sie das Kulturerbe, die Geschichte sowie die Bildung in den Bereichen Kunst und Kultur im Saarland.

Deutsch-Französischer Bürgerfonds

Gemeinsam gestalten

Für 21 Projekte, die im vergangenen Jahr vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds unterstützt wurden, wurden die Anträge im Saarland gestellt.

© André Faber

Kommt bald ein grenzüberschreitendes Semesterticket?

Der Vertrag von Aachen soll die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankeich verstärken, insbesondere auch im Bereich der beruflichen Bildung. Mit einem grenzüberschreitenden Semesterticket für Studierende könnte eine erste Hürde, die der Mobilität, genommen werden. Doch auch administrative Schwierigkeiten, die durch die unterschiedlichen Bildungssysteme entstehen, warten noch auf Lösungsvorschläge.

Weitere Archive -
1
Attention

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Inhalte und Dienste anzubieten, die genau auf Ihre Interessen abgestimmt sind.